Gesundheitstechnische Gesellschaft (GG)

Gesundheitstechnische Gesellschaft (GG)

TUD-Studie zur Potentialbewertung von Infrarotheizungen als Spitzenlastabdeckung

Themenbeitrag und Mitschnitt zum Vortrag vom 27.07.23, Prof. Dr.-Ing. habil. Joachim Seifert,
TU Dresden und TU Berlin

Die energetisch vollständige Sanierung eines Gebäudes ist aus finanzieller Sicht eine Herausforderung für viele Gebäudebesitzer. Um dennoch die Anforderungen des GEG zu erfüllen, bietet sich eine schrittweise Ertüchtigung der Anlagentechnik an. Eine Lösungsoption könnte eine hybrides Heizungssystem aus Wärmepumpe und Infrarot-Heizung sein. Der Vortrag von Prof. Dr.-Ing. habil. Joachim Seifert, Bereichsleiter Gebäudeenergietechnik am Institut für Energietechnik, TU Dresden, beleuchtet dieses Thema für ein Bestandsgebäude nach WSVO95 aus technischer Sicht und stellt die Ergebnisse der neuesten TUD-Studie „Bewertung von Infrarotheizungen als Spitzenlastabdeckung“ vor.

Die Veranstaltung richtet sich an Bau- und Wohnungsunternehmen, Architekten, Planer und Energieberater sowie an Entscheider aus der Photovoltaik-, Wärmepumpen- und Heizungsbranche.

Medien