GG e.V.

Instationäre und stationäre thermische Behaglichkeit – Grenzen von Strahlungsheizsystemen

Themenbeitrag und Mitschnitt zum Vortrag vom 21.10.2021, Lukas Schmitt M.Sc., Hermann-Rietschel-Institut, TU Berlin

Wir heizen und kühlen, um in Innenräumen ein möglichst optimales Raumklima herzustellen. Um dies zu gewährleisten ist die Kenntnis über die Faktoren, die das Raumklima beeinflussen, unabdingbar. Die thermische Behaglichkeit wurde in den vergangenen Jahrzehnten ausführlich erforscht. Die DIN EN ISO 7730 mit dem PMV-Modell von Fanger (1970) stellt dabei die Grundlage zur Bewertung der thermischen Behaglichkeit dar. Im Vortrag werden Potentialen aufgezeigt, die sich aus der Nutzung von reaktionsschnellen Strahlungsheizsystemen bezüglich der thermischen Behaglichkeit und der Energieeffizienz ergeben und ein neuartiges Mess-/Regelungssystem vorgestellt.

Medien