GG e.V.

Legionellen in der Trinkwasserinstallation

Themenbeiträge und Mitschnitt zu den Vorträgen vom 17.11.2022, Dr. med. Udo Buchholz, RKI Berlin, und Dr. rer. nat. Stefan Pleischl, IHYG UK Bonn

Vortrag 1 – Das Projekt „Legionellen in der Trinkwasserinstallation – Auswertung von Trinkwasseruntersuchungen und epidemiologische Fall-Kontroll-Studie“ (LeTriWa) untersuchte Infektionsquellen und Risikofaktoren für im privaten oder beruflichen Umfeld erworbene Fälle von Legionärskrankheit. Die Projektergebnisse sollen Evidenz generieren und als fachliche Grundlage für Empfehlungen zur Prävention von Legionellosen dienen. Die Studie wird vorgestellt von Dr. med. Udo Buchholz, Epidemiologe und Teamleiter Legionellose im Fachgebiet für respiratorisch übertragbare Erkrankungen der Abteilung für Infektionsepidemiologie am Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin.

Medien

Vortrag 2- Energieeinsparmaßnahmen können sich kritisch auf die Trinkwasserhygiene auswirken und können ohne fachliche Begleitung schwerwiegende Folgen nach sich ziehen. Die Auslegung von Trinkwassersystemen erfolgt nach technischen Regeln entsprechend der individuellen Anlagenplanung. Das viel diskutierte Spannungsfeld von Hygiene in Trinkwasserinstallationen und Energieeinsparmaßnahmen in Trinkwassersystemen wird beleuchtet von Dr. rer. nat. Stefan Pleischl, IHYG Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit der Universität Bonn.

Medien